Mundgerecht von A-Z

Amalgam

Amalgam, eine Legierung aus Quecksilber und anderen Metallen wie z. B. Silber, Kupfer oder Zink. Galt lange Zeit als das Zahnfüllungsmaterial schlechthin, weil es lange haltbar und widerstandsfähig ist. Inzwischen sind meist andere Materialien wie Kunstoff oder Keramik im Einsatz, da Amalgam in den Verdacht geriet, Gesundheitsrisiken zu bergen. In unserer Praxis wurde seit der Gründung noch kein Amalgam verwendet.

Anästhesie

Schmerzausschaltung – in der Regel durch eine lokale Betäubung. Bei umfangreicheren chirurgischen Behandlungen oder Angstpatienten bieten wir die Möglichkeit der Vollnarkose an.

Anamnesebogen

Fragenkatalog zum Gesundheitszustand der Patienten. Grundvoraussetzung für weitere Untersuchungen und eine sichere Behandlung. Unseren Anamnesebogen finden Sie hier.

Bleaching

Zahnaufhellung - in unserer Praxis wird für vitale (lebende) Zähne ausschließlich ein schonendes Verfahren angewendet, bei dem unter Schutz des Zahnfleisches das Bleichmittel direkt auf die Zähne aufgetragen und mit UV-Licht aktiviert wird.

Für wurzelbehandelte (tote) Zähne, die dunkel verfärbt sind, wird das sogenannte interne Bleaching angewendet. Hier wird der Wirkstoff über einen kleinen Zugang ins Innere des Zahns gebracht, wo er verbleibt bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. 

Brücke

Zahnlücken können mit einer Brücke geschlossen werden. Unter einer Brücke versteht man einen festsitzenden Zahnersatz. Die Zähne neben der Lücke werden dabei beschliffen und dienen als Pfeiler. Brücken sind im Gegensatz zu Prothesen nicht abnehmbar, sondern fest zementiert. In unserer Praxis kommen vorwiegend metallfreie Vollkeramikbrücken zum Einsatz. Das Gerüst besteht dabei aus Zirkonoxid.

CAD/CAM

Modernste computergesteuerte Verfahren bei der Herstellung von hochpräzisem Zahnersatz. In unserem Meisterlabor standardmäßig verwendet.

Digitales Röntgen

Strahlungsarmes, schnelles Röntgenverfahren. Wegen computergesteuerter Bildentwicklung keine Umweltbelastung durch Chemikalien (wie bei konventioneller Röntgentechnik).

Füllungsmaterialien

Zement, Kunststoff, Gold, Keramik. Über Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Materialien klären wir Sie gerne in einem persönlichem Gespräch auf.

Implantate

Künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, bestmöglicher Ersatz bei Zahnverlust. Implantate garantieren natürliches Kauen durch feste Zähne und eine ansprechende Optik.

Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Verhütung, Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer und Zähne. Sie findet sowohl im Kindes- als auch im Erwachsenenalter Anwendung.

Lupenbrille

Vorraussetzung für präzises und schonendes Arbeiten insbesondere bei mikrochirurgischen Behandlungen.

Oralchirurgie

Die Oralchirurgie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin, das die zahnärztliche Chirurgie einschließlich der Kieferbruchbehandlung und die entsprechende Diagnostik umfasst.

Eingriffe, die Oralchirurgen vornehmen, können von leichter oder ausgesprochen schwieriger Natur sein.

Sie reichen von einfachen Entfernungen der Weisheitszähne über Zahnfleischkorrekturen, Wurzelspitzenresektionen, Kieferhöhlenoperationen und dentalen Implantationen bis hin zu Behandlungen von Mundschleimhaut- und Speicheldrüsenerkrankungen. Das Behandlungsspektrum ist also äußerst vielseitig.

Grundlagen für die oralchirurgische Tätigkeit ist eine vierjährige fachzahnärztliche Weiterbildung mit abschließender Prüfung in Universitätskliniken oder entsprechenden Weiterbildungsstätten.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Ist ein Hauptbestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe und die beste Vorbeugung von Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches, neben der Zahnpflege zu Hause. Man versteht darunter eine gründliche mechanische Reinigung der Zähne durch speziell hierfür ausgebildete Fachkräfte. In unserer Praxis stehen Ihnen hierfür 3 Dentalhygienikerinnen zur Verfügung.

Parodontitis

Entzündung des Zahnhalte-Apparates. Ursache Nr. 1 für Zahnverlust im Erwachsenenalter. Entstehung durch bakterielle Zahnbeläge zunächst am Zahnfleischrand, später in der Zahnfleischtasche.

Veneers

Verblendschalen aus Keramik.

Hervorragende Möglichkeit zur zahnschonenden Korrektur besonders der Frontzähne. Für die hauchdünnen Veneers ist meist nur eine geringe oder sogar keine Präparation (Beschleifen) der Zähne notwendig. Die aufwändige Herstellung erfolgt in unserem praxiseigenen Meisterlabor. Entscheidend für den Erfolg ist die enge Abstimmung zwischen Zahnarzt und Zahntechniker bezüglich Farbe und Form des zukünftigen Zahns.

Vollkeramik

Zahnersatz ohne Metallanteil ausschließlich aus Keramik. Perfekte Ästhetik durch hervorragende Imitation der Natur.

Weisheitszähne

Müssen oft aufgrund von Platzmangel entfernt werden. Eine Röntgenuntersuchung bringt diesbezüglich Klarheit.

Wurzelbehandlung

Ist die letzte Möglichkeit, einen entzündeten Zahn zu erhalten. Dabei wird das Zahninnere gereinigt und mit einer vollständig bakteriendichten Füllung versehen.

Zahnersatz (Prothetik)

Die Aufgabe der Prothetik besteht darin, die Form und Funktion stark geschädigter Zähne wieder herzustellen oder fehlende Zähne zu ersetzen. Guter Zahnersatz ist nicht nur für den Mund, sondern für die gesamte Gesundheit sehr wichtig.

Zirkoniumdioxid

Zirkoniumdioxid (oder kurz: Zirkonoxid) ist ein neues Material, das im Bereich des festsitzenden Zahnersatzes seinen Einsatz findet. Es fungiert als Basisträger z. B. für Vollkeramikkronen, auf den eine Keramikmasse in der passenden Zahnfarbe aufgebrannt wird. Ideal, um Zähne mit größtmöglicher Natürlichkeit nachzubilden. Und das ist schließlich unser Ziel.

Mo 8:00 – 18:00 h
Di 8:00 – 12:30 h
14:00 – 19:00 h
Mi 8:00 – 12:30 h
14:00 – 16:00 h
Do 8:00 – 12:30 h
14:00 – 18:00 h
Fr 8:00 – 16:30 h